Blended Learning bedeutet, E-Learning mit Präsenzlernen zu vermischen (engl. to blend = mischen). Beide Formen des Lernens haben ihre Vor- und Nachteile.

Vor- und Nachteile von E-Learning und Präsenzlernen

Dank der vielfältigen Inhalte von eCademy können Sie als Ausbilder*in beide Formen optimal ergänzen und so die Lernziele noch gezielter erreichen.

Wie kann ein konkretes Beispiel für einen Blended Learning-Ansatz aussehen?

Als Ausbilder*in können Sie Ihren Azubis zum Einstieg eine E-Learning Präsentation in der eCademy App ansehen lassen, mit der diese sich eigenständig oder auch in Gruppen vorbereiten. Hier im Beispiel ist dies die E-Learning-Einheit "Zerspanen".
     

Im Präsenzunterricht können Sie als Ausbilder*in darauf aufbauend eine unternehmenseigene Aufgabe mit Bezug zum Zerspanen durchführen.

Der Vorteil: Da alle Lernenden bereits Vorkenntnisse haben, können Sie schneller mit der Bearbeitung der Aufgabe in der Präsenzphase starten. Besonders gut passt zu diesem Lernszenario das Lern-Konzept: Flipped Classroom.

Im Anschluss an das Präsenzlernen können Ihre Azubis ihr Wissen wiederum mit einem E-Learning Test überprüfen. So wird das Verstehen und Behalten der Inhalte nochmals vertieft.

    

War diese Antwort hilfreich für dich?